Deepam e.V.

Zielsetzung

"Das Hauptziel aller entwicklungspolitischen Bemühungen muss sein, soziale Gerechtigkeit, Menschenwürde und Respekt vor allem Lebendigen herzustellen. Jeder sozialbewusste Mensch kann ein Zeichen der Hoffnung werden für jene, die ausgebeutet, misshandelt oder unterdrückt werden.... Menschen werden zu Lichtfunken, die das Dunkel vertreiben können." Vanathayaraj

Mit diesem Leitgedanken hat Vanathayaraj vor 20 Jahren das Projekt gegründet. Selbstbestätigung und Bewusstseinsbildung sind die obersten Ziele, die in den verschiedenen Projektzweigen angestrebt werden. Für Deepam arbeiten in Senthanadu rund 20 Personen und in den umliegenden Dörfern etliche ehrenamtliche Leiterinnen der Selbsthilfegruppen. Das Zentrum umfasst Schulgebäude, ein Küchengebäude, das Hauptgebäude für Ausbildungskurse, ein Wohngebäude für die Mitarbeitenden und ein Gelände zur landwirtschaftlichen Nutzung mit einem 100 m tiefen Brunnen.

Das Projekt richtet sich an unterprivilegierte Menschen im Dorf Senthanadu (Tamil Nadu) und dessen Umgebung. Konkret sind dies meist landlose Dalits ("Unberührbare") und ärmere Kleinbauern.

 

Nähere Infos sie Blog